Belastungsstörung
Belastungsstörung

Belastungsstörung

Bei einer akuten Belastungsstörung haben Menschen ein traumatisches Erlebenis erfahren, haben es direkt erlebt (beispielsweise als schweren Verletzungen oder Todesbedrohung) oder indirekt (z. B. Dinge mitzubekommen, die anderen widerfahren sind, das Lernen aus Ereignissen, die andere Familienmitglieder oder enge Freunde erlebt haben). Die Betroffenen haben wiederkehrende Erinnerungen an das Trauma, vermeiden alle Stimui, die sie an das Trauma erinnern könnten, und weisen eine erhöhte vegetative Erregbarkeit auf. Die Symptome beginnen innerhalb von 4 Wochen nach dem traumatischen Ereignis und dauern mindestens 3 Tage und, im Gegensatz zur posttraumatischen Belastungsstörung ( Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS)), nicht länger als 4 Wochen an. Bei Menschen mit dieser Störung kann es zu dissoziativen Symptomen kommen.

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *